Surebets beim Livewetten

Was ist eine Surebet?

Surebet kommt aus dem Englischen und bedeutet „sichere Wette“, sie wird auch noch Arbitrage-Wette genannt. Hierbei handelt es sich um eine Strategie, die einen Verlust beim Wetten ausschließt. Es werden die Wettquoten von einigen online Buchmacher verglichen, um die besten zu finden. Nun werden zwei bis drei Wetten gleichzeitig gesetzt, abhängig davon, ob die Sportart ein Remis erlaubt oder nicht. Beim Tennis wird zum Beispiel auf den Sieg des einen und auf den Sieg des anderen Spielers gesetzt. Da eines der beiden Resultate eintreten muss, wird eine der Wetten gewinnen und die andere verlieren. Der Trick liegt dabei, auf die richtige Wette zu platzieren, damit der Sieg garantiert wird. Surebets können sowohl bei Live Wetten als auch bei normalen Wetten gesetzt werden. Echtzeitwetten machen die Strategie interessanter, aber gleichzeitig auch riskanter, da sehr schnell gerechnet und gehandelt werden muss, um einen Verlust zu vermeiden.

Wie wird eine Surebet berechnet?

Zuerst müssen die Wettquoten der verschiedenen Anbieter untereinander verglichen werden, um die besten herauszufinden. Diese können bei unterschiedlichen Buchmachern liegen. So kann zum Beispiel ein Anbieter bessere Quoten für einen Sieg von Spieler A haben, während der andere Bookie eine höhere Quote für den Sieg von Spieler B hat. Quotenvergleiche sind gratis online erhältlich und übernehmen die mühsame Arbeit. Als Nächstes wird gerechnet, ob der Profitfaktor über oder unter 1 liegt. Auch hierfür gibt es online Rechner. Dennoch sollte man das Prinzip verstehen. Liegt der Profitfaktor über 1, ist ein Verlust nicht ausgeschlossen. Liegt der Profitfaktor genau bei 1, kann man weder gewinnen noch verlieren. Und liegt er unter 1, so kann man eine sichere Wette eingehen, indem man auf beide Ausgänge wettet.

Wie wird der Profitfaktor einer Surebet gerechnet?

Die Rechnung sieht wie folgt aus: (1/Quote 1) + (1/Quote 2). Ein konkretes Beispiel vereinfacht die Erklärung. Die beste Wettquote auf den Sieg von Spieler 1 liegt bei 2,27. Sie stellt die Quote 1 dar. Die beste Wettquote auf den Sieg von Spieler 2 liegt bei 1,82. Sie stellt die Quote 2 dar. Die Rechnung ist nun wie folgt: (1/2,27) + (1/1,82) = 0,99. Der Profitfaktor liegt also knapp unter 1 und eine Surebet ist möglich. Bei diesem Ausgang ist der Gewinn jedoch nur gering. Je tiefer der Profitfaktor unter 1 liegt, umso höher der sichere Gewinn. Setzt man die Surebet beim Fußball ein, muss auch noch ein drittes Ergebnis in die Rechnung mit aufgenommen werden, das des Remis. Die Rechnung wäre wie folgt: (1/Quote 1) + (1/Quote 2) + (1/Quote 3). Nun muss nur noch die Aufteilung des Einsatzes gerechnet werden.

Wir wird der Einsatz im Surebet aufgeteilt?

Die Rechnung der Aufteilung ist: 1 / Profitfaktor x Einsatz / Quote. Das Resultat wird in Euros angegeben und beträgt den Einsatz pro Wette. Am vorigen Beispiel mit einem Einsatz von 100 € würde dies folgendermaßen aussehen:

1 / 0,99 x 100 / 2,27 = 44,50 €
1 / 0,99 x 100 / 1,82 = 55,50 €

Surebet Strategie beim Echtzeitwetten

Die Strategie ist beim Live Wetten die gleiche und wird auch auf die gleiche Weise gerechnet. Der Unterschied liegt lediglich in der Schnelligkeit. Da die Quoten bei Echtzeitwetten in Sekundenschnelle ändern können, müssen die Surebets sogleich gerechnet und gesetzt werden. Wartet man zu lange, kann die Quote beim zweiten Anbieter bereits ändern, während man die erste Wette setzt. Zu beachten ist daher, dass man bei mehreren Wettanbietern bereits ein Konto geöffnet hat und Geld eingezahlt hat. Während des Spiels sollte man diese gleichzeitig auf dem Computer in verschiedenen Fenstern oder Tabs geöffnet haben, um die Wetten schnell durchzuführen. Nur so ist ein sicherer Gewinn möglich.